Falafel Rezepte

Das Migros Bio-Kichererbsenmehl im Falafel-Test.

Falafel nach original-ägyptischem Rezept

Also, ich habe einen guten Freund, der ist Ägypter. Ahmed ist eigentlich schon fast wie ein Bruder für mich, ein Bruder der sehr, sehr gut kochen kann. Vor allem die wundervollen Rezepte, die er aus seinem Heimatland mit in die Schweiz gebracht hat. Zum Glück geizt er nicht mit seinen Kochkünsten und so kommt es, dass ich mich immer mal wieder komplett mit seinen Gerichten überesse. Falafel ist da ganz oben auf der Liste der Favoriten! 

 

Falafel ist Liebe

Weil ich ja aber nicht konstant darauf hoffen kann, dass mich Ahmed füttert, hatte ich schon lange geplant, mich auch selbst einmal an seinem Falafel-Rezept (das er mit mir und nun auch mit dir geteilt hat) zu versuchen. Ich wusste schon im Vorneherein, dass es wohl eh nie so gut schmecken würde, wie bei Ahmed, aber ich war trotzdem guter Falafel-Dinge. 

Das Migros Bio-Kichererbsenmehl 

Was ich auch schon ewig testen wollte war das Bio-Kichererbsenmehl von Migros. Da ich ganz allgemein sehr stark darauf achte, dass ich meine Proteine aus Produkten wie Linsen, Bohnen oder Kichererbsen erhalte, stand dieses Mehl schon seit einiger Zeit ganz oben auf meiner Liste. Normales Mehl und andere Carbs schaffen es nämlich sowieso nicht mehr so wirklich auf meinen Speiseplan. Also, Rezept hatte ich, Kichererbsenmehl auch. Los gehts! 

 

Falafel à la Anina

Wer mich ein wenig kennt, weiss, dass ich sehr grossen Wert auf eine extrem gesunde Küche lege. Und auf eine einfache schnelle Küche. Und, dass ich nicht überdimensional gut ausgerüstet bin mit Küchenutensilien. Und, dass ich Rezepte meist sehr grosszügig interpretiere. Armes Falafel-Rezept, denn genau das, habe ich auch damit gemacht! (Keine Angst, für euch wartet am Ende des Artikels das Original von Ahmed).

Sprich, ich habe ohne Food-Prozessor und ohne Frittieren gearbeitet, die Menge an Zwiebel, Knoblauch und Salz reduziert, und die Zubereitungszeit ziemlich stark optimiert (will heissen verkürzt). Ach ja und dann habe ich natürlich die Kichererbsen mit dem Kichererbsenmehl ersetzt. Sorry Ahmed! 

Das Resultat kann sich sehen lassen 

Ganz ehrlich? Kann man machen! Natürlich schmecken meine Falafel anders, weil sie nicht in Öl gebadet wurden (Ahmed, die esse ich dann wieder bei dir), aber sie schmecken echt gut. Ich habe sie circa 25min bei 180 Grad Umluft gebacken. Danach in einem Tupperware im Kühlschrank aufbewahrt und entweder auf einem Salat oder einfach als Snack genossen. So sind das kleine gesunde Powerkugeln, die dank dem Kicherbsenmehl und den Bohnen über einen hohen Proteingehalt verfügen, angereichert mit einer gesunden Portion an Kräutern und Gewürzen. I like! 

Übrigens, Kichererbsenmehl ist nicht nur für Falafel gut, sondern auch für viele andere Gerichte eine super coole Option. Wie wäre es zum Beispiel mit Ceccina (eine pflanzen-basierte Frittata) oder Pfannkuchen, oder Kichererbsen-Küchlein. Ganz ehrlich, das Internet ist voll mit Optionen und ich glaub ich test sie alle. Weil Proteine, weil gesund, weil schmackhaft! 

Wieso Kichererbsenmehl 

Das Mehl ist eine super alternative zu herkömmlichen Mehlsorten und auch für Menschen mit Getreideunverträglichkeit oder Zöliakie-Erkrankung sehr gut geeignet. Zudem ist es in der Low-Carb Küche sehr beliebt und die perfekte Proteinquelle für Sportler, Veganer und ernährungsbewusste Menschen. Und, es schmeckt gut und bringt ein bisschen Abwechslung in die Küche. 

 

Ahmed's Falafel Rezept 

ZUTATEN 

  • 2,5 Tassen  Kichererbsen (oder Kichererbsenmehl)
  • 2,5 Tassen  weisse Bohnen (zerdrückt)
  • 1 TL             Baking Soda / Natron
  • Salz
  • 1 TL             Kreuzkümmel (Kumin)
  • 1/4 Tasse     Sesam
  • 1/4 TL          Kümmel
  • 1/4 TL          gem. Koriander
  • 1/8 TL          gem. schwarzer Pfeffer
  • 1/4 Tasse     frische Minze
    •  
  • 2                   Frühlingszwiebel-Abschnitte
  • 2                   Knoblauchzehen
    •  
  • 1                   mittlere Zwiebel
  • 1 Tasse         Koriander, frisch
  • 1 Tasse         Petersilie, frisch
  •                      Maisöl zum braten 

 

ZUBEREITUNG

1 Mit Kichererbsenmehl, diesen Schritt überspringen (ansonsten: Kichererbsen einen Tag lang in Wasser einlegen)

2 Alle Zutaten (ausser die Gewürze) sehr klein hacken (zum Beispiel mit einem Food Prozesser), ansonsten klein schneiden, in eine Schüssel geben und dann mit den Händen gut verarbeiten, bis eine sehr feine Mischung entsteht.

3 Alle Kräuter (Koriander, Pfeffer, Kümin, Kümmel), Salz & Natron zur Falafelmischung geben und gut verrühren.

4 Die Falafelmischung abdecken und für eine Stunde oder eine ganze Nacht in den Kühlschrank stellen. 

5 Das Maisöl bei mittlerer Hitze in einer tiefen Pfanne gut erwärmen. Die Falafelmasse in kleine Kugeln formen (von Hand oder mit einer Form) und in die Ölwanne geben. Wenn sie gold-braun gefärbt sind, mit einem Löffel (idealerweise mit Löchern) die Kugeln aus dem Öl fischen und auf ein Küchenpapier legen, um das überflüssige Öl abtropfen zu lassen.

Voilà! 

 

Mut zum Experimentieren

Wie bei all meinen Rezepten möchte ich dich dazu ermutigen, einfach auszuprobieren. Es ist nicht so schlimm, wenn dir ein Gewürz fehlt oder die Mengen nicht total korrekt sind. Spannend wird es da, wo es kreativ wird. Und wenn alles schief geht, einfach melden, vielleicht kriege ich uns ja ein Plätzchen an Ahmed's Tisch reserviert. 

Zusätzliche Infos

Das Kichererbsen-Mehl findest du in allen Migros Filialen und Alnatura-Geschäften. Dieser Beitrag enstand in Kooperation mit Migros. Die Bio-Produkte von Migros und Alnatura bieten in meinen Augen ein sehr tolles Preis-Leistungs-Angebot auf das auch ich immer wieder gerne zurückgreife. Nicht nur beim Kichererbsen-Mehl.

 



Definition

Ekkoist

ekkoist will mit Klischees aufräumen. Und dogmatisch-ideologische Hürden niederreissen. ekkoist offeriert Alternativen: farbig, bewusst, gesund, nachhaltig, aktiv, einfühlsam, neugierig, eigensinnig.. Alle ekkoist-Perlen versuchen auf irgendeine Art etwas ein wenig besser und anders zu machen. Und bereichern dein Leben positiv. Dies ist die Sammlung von mir für dich.

Up to date bleiben

Ekkoist-Newsletter


Vielen Dank für euren Support!

Partner

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihre Nutzung unserer Website zu messen.
Erfahren Sie mehr zu den Einstellungen der Cookies.