Books Café Creative Hub Eat-In

Was Luzern mit einem alten Hallenbad anstellt.

Neubad

Bei solchen Orten stellt sich immer sogleich die Frage: wieso kann das nicht für immer bleiben? Kann es nicht, weil Zwischennutzung. Aber solange es existiert, soll es in vollen Zügen genossen werden. Das Neubad, in seinem früheren Leben einmal ein Hallenbad, wird nun nämlich emsig zwischen genutzt. Als Bistrot, als Event-Location, als Co-Working, als Kreativwerkstatt, als Kulturkatalysator, als kreativer Hub für viele spannende Ideen und Projekte, und für dich. Du kannst da Kaffee trinken, Studenten beim Lernen zuschauen, auf einer Schaukel gemütlich in den Tag hinein schaukeln, dich bei einem spannenden Gespräch inspirieren lassen, ein Buch lesen oder einfach durch die Anlage wandeln und staunen.

Das hat was, so ein Zweckentfremdetes Hallenbad. Finden auch viele Event-Veranstalter und laden für ihre Kochduells, Konzerte oder Ausstellungen ins 25-Meter Becken ein. Man könnte das Neubad mit Berlin vergleichen, will man aber nicht. Das ist nämlich das ganz eigene, farbige, einfallsreiche, eigenwillige und eigenständige Luzern. Ferien-Badi-Gefühl in Kombination mit Zitronenkuchen, Café und gemütlichem Zeitung lesen. Ein Lebensort. Geglücktes Second-Life Space-Management oder so. Irgendwie out of context. And that’s where the magic happens. Oder so.

FOOD SAVE - Früchte und Gemüse retten!

Wenn du sowieso schon durch die Hallenbad-Gänge streifst kannst du auch gleich noch dem Kühlschrank von “Food Save” einen Besuch abstatten. Wenn du Glück hast findest du da vielleicht Gemüse oder Früchte - gratis, zum mitnehmen. Vielleicht erwarten dich aber auch nur ein paar Salatblätter. Aber hey, man weiss nie. Wieso? Anti Food Waste! Überflüssige Nahrungsmittel werden im Kühlschrank deponiert und dürfen von jedem der Verwendung dafür hat mitgenommen werden. Freiwillige der Projektgruppe “Food Save” sammeln Obst und Gemüse, welches im Detailhandel nicht mehr verkauft wird und stellen es gratis und für alle zur Verfügung. Denn, jede und jeder kann etwas gegen Lebensmittelverschwendung tun.


DIE BÜCHERHALLE - Bücher tauschen.

Bring ein Buch. Nimm ein Buch. In einem unfassbar süssen Häusschen, direkt neben dem Neubad, warten diverse Bücher darauf, von dir entdeckt zu werden. Vielleicht nimmst du ja eines mit, und setzt dich damit auf eine der grossen Schaukeln vor dem Neubad oder du bleibst gleich im Häusschen drin, weil du dich nicht mehr davon trennen kannst. Weil süss. Übrigens: Ratgeber-Bücher, Sachbücher oder religiöse Bücher sind nicht als Tauschmaterial nicht erwünscht. Darunter läuft wohl auch dieser Guide, aber den brauchst du ja sowieso noch, hoffentlich!



Definition

Ekkoist

ekkoist will mit Klischees aufräumen. Und dogmatisch-ideologische Hürden niederreissen. ekkoist offeriert Alternativen: farbig, bewusst, gesund, nachhaltig, aktiv, einfühlsam, neugierig, eigensinnig.. Alle ekkoist-Perlen versuchen auf irgendeine Art etwas ein wenig besser und anders zu machen. Und bereichern dein Leben positiv. Dies ist die Sammlung von mir für dich.

Up to date bleiben

Ekkoist-Newsletter


Vielen Dank für euren Support!

Partner

Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihre Nutzung unserer Website zu messen.
Erfahren Sie mehr zu den Einstellungen der Cookies.